Filialkirche St. Marien, Bad Berka

Gottesdienste:

Di 19.00 Uhr Heilige Messe
Do vierzehntägig 19.00 Uhr Heilige Messe
im Wechsel mit Klinikum Bad Berka
So 10.30 Uhr Heilige Messe

Anschrift:

An der Katholischen Kirche 1
99438 Bad Berka

Geschichte

Seit 1820 gehörte Bad Berka mit seiner Umgebung zur Pfarrei Weimar. Eine Kapelle (Mariä Himmelfahrt), die 1918 errichtet wurde, war in den Jahren nach dem zweiten Weltkrieg zu klein geworden. Am 26.8.1962 konnte ein Umbau nach Plänen des Architekten Erwin Gramsel durch Weihbischof Dr. Freusberg konsekriert werden. Die Ausstattung bestand zur damaligen Zeit in einem Altar aus Ehringsdorfer Travertin sowie einer großen Christusfigur in der Haltung eines Priesters mit dem offenen Gewand des Leidenden und der Stola des Opfernden (mittlerweile in der Kirche in Oberweimar) und einer eindrücklichen Madonna, beide von dem Weißenfelser Bildhauer Rudolf Brückner-Fuhlrott geschaffen.

Im Jahr 1968 erfolgte die Abtrennung von Weimar und die Errichtung einer Pfarrei, die 40 Jahre bestand.
1997 bekommt die Kirche in Bad Berka einen eindrucksvollen Kreuzweg, geschaffen von der Künstlerin Elly-Viola Nahmmacher.
Seit 2008 ist Bad Berka als Filialgemeinde „St. Marien“ mit den Orten um Bad Berka, Blankenhain und Kranichfeld in die Pfarrei Weimar eingegliedert.

Eine Besonderheit des Gemeindelebens in Bad Berka ist die lebendige Partnerschaft mit der Kirchgemeinde Wieringermeer in Holland. Seit 1990 gibt es ununterbrochen gegenseitige Besuche und gemeinsame Aktivitäten.

Katholisches Pfarramt
Herz Jesu Weimar

Ihre Nachricht